Seitenanfang

Unternavigation im Bereich: Das Verfahren

Erläuterungen zum klinischen Einsatz der Urinmarkerlösung

Die Markersubstanz wird mit einem mit normalem Haushaltszucker ges√ľ√üten Getr√§nk gemischt und dann unter Aufsicht getrunken. Durch eine Mundraumkontrolle des Probanden/der Probandin unmittelbar nach Markereinnahme ist sicherzustellen, dass die getestete Person keine Hilfsmittel ( z.B. Schw√§mmchen ) im Mund mit sich f√ľhrt, die ein Aufnehmen der Markerl√∂sung erm√∂glichen. Nach mindestens 30 Minuten kann der Patient oder die Patientin die Urinprobe selbst√§ndig abgeben.

Die gewonnene Urinprobe wird dann f√ľr den Transport in das f√ľr Sie zust√§ndige Partnerlabor vorbereitet. Den Befund erhalten Sie auf elektronischem Weg oder per Fax.

Bitte beachten Sie:
Die Probennahme f√ľr forensische Proben unterliegt besonderen Anforderungen. Fordern Sie f√ľr den Einsatz des Ruma Marker-Systems in MPU/Abstinenzkontrolle bitte unser gesondertes Ablaufprotokoll an.

Der Ablauf im Detail

Vor der Markergabe wird der Kopf der Laborkarte mit den personenbezogenen Daten des Probanden ausgef√ľllt - z.B. Name, Geburtsdatum und Geschlecht. Dann werden die mitgelieferten Probenbarcodes benutzt und auf die Urinr√∂hrchen und den Anforderungsschein geklebt.

Auf den Markerfl√§schchen befinden sich zweiteilige Aufkleber mit einem 10-stelligem Zahlencode. Dieser Code identifiziert den Marker anhand einer Datenbank, die bei unserem zertifizierten Hersteller hinterlegt ist. Die H√§lfte des Aufklebers, die zus√§tzlich mit einem Barcode versehen ist, ist f√ľr das Labor bestimmt. Kleben Sie diese H√§lfte bitte auf die Laborkarte oder den √úberweisungsschein. Die zweite H√§lfte ist f√ľr Ihre Unterlagen.

Geben Sie den kompletten Inhalt des Markerfl√§schchens in einen Becher mit ca. 200 ml eines mit Haushaltszucker ges√ľ√üten Getr√§nks. Geeignet sind beispielsweise Tee oder Wasser mit 150g Kristallzucker pro Liter (30g/Becher). Eine gef√ľllte Harnblase sollte vor der Markergabe entleert werden. Eventuell zu verabreichendes Methadon kann mit der Markerl√∂sung gemischt werden.

Bitte beachten Sie:
Durch eine Mundraumkontrolle des Probanden/der Probandin unmittelbar nach Markereinnahme ist sicherzustellen, dass die getestete Person keine Hilfsmittel ( z.B. Schw√§mmchen ) im Mund mit sich f√ľhrt, die ein Aufnehmen der Markerl√∂sung erm√∂glichen.

Fr√ľhestens nach 30 Minuten kann der Urin ohne Sichtkontrolle gewonnen werden. W√§hrend der Wartezeit ist es nicht n√∂tig, die Patienten zu √ľberwachen. L√§ngere Wartezeiten sind sehr wohl m√∂glich. Beachten Sie jedoch, dass das Labor den Ersturin nach Markergabe ben√∂tigt.

Geben Sie Ihren Patienten unbedingt einen neuen Becher f√ľr die Urinabgabe und keinesfalls den Becher mit dem der Marker verabreicht wurde!

Bereiten Sie nun die Urinprobe f√ľr den Versand vor. Ziehen Sie hierzu den Urin in das mitgelieferte Urinr√∂hrchen und geben Sie dieses anschlie√üend in die ebenfalls mitgelieferte Versandh√ľlle. Bewahren Sie die Proben direkt nach der Abnahme bis zum Versand/Transport gek√ľhlt/tiefgefroren auf.

Bitte beachten Sie auch die besonderen Anforderungen, die f√ľr den Umgang mit forensischen Proben gelten. Verwenden Sie f√ľr den Versand solcher Proben Schutzbeutel UN 3373, die sich nach dem Verschlie√üen nicht mehr unbesch√§digt √∂ffnen lassen. Auf Wunsch stellen unsere Partnerlabore diese Schutzbeutel ebenfalls gerne zur Verf√ľgung.

Den Befund erhalten Sie von dem f√ľr Ihr Gebiet zust√§ndigen Partnerlabor.
Sollten im Rahmen der Urinuntersuchung auff√§llige Ergebnisse ermittelt werden, die auch durch eine Erkrankung verursacht sein k√∂nnen, werden wir darauf hinweisen. In diesem Falle sollten Sie eine medizinische Kl√§rung herbeif√ľhren, da sonst von einer Manipulation der Urinprobe ausgegangen werden wird.

Zertifizierte Probennehmer

Haben Sie weitere Fragen zu den besonderen Anforderungen an den Umgang mit forensischen Proben bei strafrechtlichen Fragestellungen oder im Bereich MPU/Abstinenzkontrolle?
Wir informieren Sie gerne √ľber unser umfangreiches Qualit√§tssicherungssystem und unsere anerkannten Fortbildungskurse in diesem Bereich.
Zum Kontaktformular