Li­te­ra­tur zum Ru­ma-Mar­ker-Sys­tem

Quod est demonstrandum.

Das Ru­ma Mar­ker-Sys­tem ist ein wissenschaftliches Ver­fah­ren und durch zahl­rei­che Stu­di­en be­legt und in ver­schie­de­nen Gut­ach­ten be­stä­tigt wor­den. Die wis­sen­schaft­li­che Be­glei­tung er­folgt auch in ver­schie­dens­ten Pu­bli­ka­tio­nen.

Auf dieser Seite möchten wir eine Übersicht über verschiedene Veröffentlichungen im Kontext des Einsatzes des Ruma Marker-Systems bieten. Sie finden hier sowohl eigene Inhalte sowie Informationen, die externe Beiträge sind.

Wis­sen­schaft­li­che Ar­bei­ten

 

Ma­ni­pu­la­ti­on

 

Das Thema "Manipulation" ist "eine Wissenschaft für sich". Die Kreativität und die Innovationskraft im Bereich der Manipulationen ist grenzenlos. Durch unseren Kontakt mit der Praxis erhalten wir immer aktuelle Informationen und neuste Erkenntnisse.

Pu­bli­ka­tio­nen

 

Verschiedene wissenschaftliche Fachpublikationen thematisieren den Einsatz und die Anwendung des Ruma Marker-Systems. Hier finden Sie eine Übersicht der Paper, die wir teilweise auch als PDF-Download zur Verfügung stellen.

Gutachten

 

Wir haben eine Auswahl wissenschaftlicher Arbeiten und Gutachten für Sie zusammengetragen mit Informationen zu den Grundlagen des Ruma® Marker-Systems und weiteren relevanten Themen rund um Drogenanalyse, Dopingkontrolle und die verschiedenen Matrices.

Recht­li­che As­pek­te des Ru­ma Mar­ker-Sys­tems

Die von uns ein­ge­setz­ten Po­ly­ethy­len­gly­ko­le fin­den in vie­len Be­rei­chen als Trä­ger­stoff An­wen­dung, da sie we­der vom Kör­per ver­stoff­wech­selt wer­den noch ir­gend­wie mit an­de­ren Sub­stan­zen in­ter­agie­ren. Sie sind

 

  • kein Me­di­ka­ment
  • kein Me­di­zin­pro­dukt
  • kein Dia­gnos­ti­kum

 

An­wen­dungs­be­rei­che sind z.B. Hus­ten­säf­te für Kin­der oder Sport­sal­ben.

Aus recht­li­cher Sicht be­deu­tet dies für Sie das Fol­gen­de:

  • Für ei­ne Sub­stanz, die nichts kann und nichts tut au­ßer "da sein", ist kei­ne Zu­las­sung er­for­der­lich. Ver­schie­de­ne na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Be­hör­den ha­ben uns dies schrift­lich be­stä­tigt. Dar­un­ter die EMA auf eu­ro­päi­scher Ebe­ne und die FDA/CDER für die USA. Die ent­spre­chen­den Schrei­ben fin­den Sie hier.
  • Ver­gleich­ba­res gilt für das häu­fig nach­ge­frag­te CE-Zei­chen.
  • Da un­se­re PEGs nichts tun und nichts kön­nen, fal­len Sie auch nicht un­ter Ge­set­ze, die bei der Kon­trol­le von Sucht­stof­fen den Ein­griff in Kör­per­funk­tio­nen ver­bie­ten oder sol­che Ein­grif­fe von der Zu­stim­mung der ge­tes­te­ten Per­so­nen ab­hän­gig ma­chen. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in der Ru­brik in Straf­voll­zug/Be­wäh­rungs­hil­fe.
  • Bei schwan­ge­ren Pa­ti­en­tin­nen liegt die Ent­schei­dung, ob der Ein­satz des Mar­kers an­ge­zeigt ist, beim be­han­deln­den Arzt.
  • Im fo­ren­si­schen Be­reich kann das Ru­ma Mar­ker-Sys­tem statt der mit Ein­schrän­kun­gen be­haf­te­ten Sicht­kon­trol­le be­den­ken­los ein­ge­setzt wer­den. Das Ver­fah­ren ist ana­ly­tisch, fo­ren­sisch ak­kre­di­tiert, und die Ana­ly­se wird von nach DIN EN 17025 ak­kre­di­tier­ten La­bo­ren durch­ge­führt.

 

Wei­te­re Schrift­sät­ze zur recht­li­chen Ein­or­dnung so­wie un­se­re Un­be­denk­lich­keits­er­klä­rung fin­den Sie un­ter den wei­ter­füh­ren­den In­for­ma­tio­nen.

Re­fe­ren­zen

 

Das Ru­ma Mar­ker-Sys­tem ist seit vie­len Jah­ren im prak­ti­schen Ein­satz in ver­schie­dens­ten An­wen­dungs­be­rei­chen und Län­dern. Ei­nen Aus­schnitt von Er­fah­run­gen und Rück­mel­dun­gen die uns in den ver­gan­ge­nen Jah­ren er­reich­ten ha­ben wir hier zu­sam­men ge­stellt.

"Die Durch­fü­hrung der Urin­un­ter­su­chun­gen soll vor­zugs­wei­se im We­ge des RU­MA-Ver­fah­rens oder ver­gleich­ba­rer Ver­fah­ren, die ei­ne Urin­ab­ga­be oh­ne Sicht­kon­trol­le er­mög­li­chen, er­fol­gen."

 

Baye­ri­sches Staats­mi­nis­te­ri­um für Ge­sund­heit und Pfle­ge

Mi­nis­te­ri­al­rat

"Die Er­fah­run­gen mit dem Ein­satz die­ses Ver­fah­rens sind nach Mit­tei­lung des Prä­si­den­ten des Land­ge­richts Lands­unt und des Lei­ten­den Be­wäh­rungs­hel­fers der Be­wäh­rungs­hil­fe­dienst­stel­le Lands­hut - auch aus Sicht der be­trof­fe­nen Ge­sund­heits­äm­ter - po­si­tiv."

 

Baye­ri­sches Staats­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz und für Ver­brau­cher­schutz

Zen­tra­le Ko­or­di­nie­rungs­stel­le Be­wäh­rungs­hil­fe, Mi­nis­te­ri­al­rat

"Durch den Ein­satz der Mar­ker und an­de­rer ana­ly­ti­scher Ver­fah­ren stieg die An­zahl der nach­ge­wie­se­nen Ma­ni­pu­la­tio­nen von < 1% auf ca.15% al­ler un­ter­such­ten Urin­pro­ben."

 

Dro­gen im Straf­voll­zug: Aus­wir­kun­gen des Ein­sat­zes von oral ap­pli­zier­ba­ren Mar­kern Pro­mo­ti­on Ltd. Re­gie­rungs­me­di­zi­nal­di­rek­tor 

Presseartikel

Pres­se­ar­ti­kel aus al­ler Welt mit in­ter­es­san­ten In­for­ma­tio­nen zur Ma­ni­pu­la­ti­ons­pro­ble­ma­tik und dem Ru­ma Mar­ker-Sys­tem


 

Ärz­te­blatt

"Sucht­me­di­zin: Kon­takt­los die The­ra­pie­treue er­fas­sen" stellt das Ru­ma Di­gi­tal Sys­tem vor und be­leuch­tet die Vor­tei­le auch im Zu­sam­men­hang mit den durch die Pan­de­mie ver­ur­sach­ten Ein­schrän­kun­gen. Er­schie­nen Ju­ni 2020


 

Fo­rum Straf­voll­zug

Die Zeit­schrift für Straf­voll­zug und Straf­fäl­li­gen­hil­fe führt zu § 65 StVollzG NRW (An­or­dung ei­nes Dro­gen­scree­nings) ei­nen Be­schluss des Ober­lan­des­ge­richts Hamm vom 09.02.2017 auf. Der Be­schluss ver­weist auf die Ver­wen­dung des Ru­ma-Mar­kers zum si­che­ren Aus­schluss der Ma­ni­pu­la­ti­on von Urin­pro­ben. (Son­der­heft Rechts­spre­chungs­über­sicht zum Jus­tiz­voll­zug 2018)

Zorg und Wel­zi­jn

Der Ar­ti­kel "Nieu­we drugs- en do­ping­test met 'streep­jes­code' stellt das Ru­ma Mar­ker-Sys­tem vor. Er­schie­nen März 2011


 

Ärz­te­blatt

Der Ar­ti­kel "Die Ver­schleie­rungs­tak­ti­ken wer­den im­mer raf­fi­nier­ter" setzt sich mit Do­ping­sün­dern aus­ein­an­der und ver­weist auf das Ru­ma Mar­ker-Sys­tem zur de­tek­ti­on von Frem­du­rin. Er­schie­nen 02.2007


 

ORF Sci­ence

On­line-Ar­ti­kel zum Ru­ma Mar­ker-Sys­tem, er­schie­nen bei sci­ence.​ORF.​at im März 2006